internationale Begegnung und Bildung

Internationale Projekte d.H. unsere Kooperation mit Partnergruppen aus anderen Ländern ist seit langem ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit. Dabei ist unser Ziel eine Vernetzung und Ausbau dauerhafter Partnerschaften mit verschiedenen AkteurInnen in Bereichen der Jugend, Erwachsenen- und politischen Bildung, als auch nachhaltigen Entwicklung. Dadurch werden sowohl unsere Arbeit und Kompetenzen ständig verbessert, als auch uns relevante Themen (nachhaltige Entwicklung, gesellschaftliche Transformation, Stadtentwicklung, soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte) auf einer breiteren Ebene angegangen. Denn all Herausforderungen in diesen Themenfeldern lassen sich auf einer beschränkten (lokaler und nationaler) Ebene nicht erfolgreich aufgreifen, weil ihre Ursachen und Auswirkungen nur teilweise lokale und/oder nationale Ursprünge haben. Deshalb ist uns eine globale Perspektive und eine internationale Kooperation selbstverständlich: Wir wollen in einem ganzheitlichen Ansatz unsere Projekte miteinander verbinden und Zusammenhänge zu anderen sozialen Projekten herstellen und so das gesellschaftliche Klima lokal, regional und global beeinflussen.

Aktuell arbeiten wir mit verschiedenen Vereinen, Netzwerken, Verbänden und Initiativen aus Frankreich, ehemaligem Jugoslawien, Griechenland, Italien, Tschechien, Russland, Belarus und der Ukraine zusammen. Diese Kooperationen finden in verschiedenen Rahmen statt, als bilaterale und multilaterale thematisch spezifische Projekte, Studienbesuche und Seminare für Fachkräfte, Jugendbegegnungen, Sommercamps und Fahrradtouren, sowohl im Ausland, als auch in Potsdam und Land Brandenburg.

Unsere internationalen Projekte werden durch verschiedene Landes-, Bundes- und europäische Programme gefördert, wie KJP des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS), Deutsch-französisches Jugendwerkstatt (DFJW), Deutsch-griechisches Jugendwerkstatt (DGJW) und Erasmus+ Programme der EU. Darüber hinaus wurden unsere Projekte von verschiedenen Stiftungen unterstützt, wie von der Stiftung Erinnerung-Verantwortung-Zukunft (EVZ) und anderen.

Beispiele unserer internationalen Projekte:
- Geschichtsprojekt "GeDENKerFAHRungen" aus 2018 zum Thema Erster Weltkrieg: 

http://www.gedenkerfahrungen.org/erster-weltkrieg/

- Erwachsenenbildung in Corona-Zeiten (Italien-Fahrt 2020):

https://www.inwole.de/post/erwachsenenbildung-in-der-zeit-der-corona-pandemie

Für weitere Informationen schreiben Sie uns an folgende E-Mail-Adresse: info[ÄT]foerderverein-inwole.de

Bildschirmfoto 2019-03-23 um 19.49.46.pn