Werkhaus Potsdam Sommerrückblick

Tag der offenen Tür bei uns


In diesem Sommer haben wir als Verein Inwole unseren ersten Tag der offenen Tür veranstaltet und unsere verschiedenen Projektbereiche vorgestellt…ein launiger Sommertag bei Musik und alkoholfreien Cocktails.

Das Werkhaus war natürlich auch dabei. Wir haben grandiose Wasserraketen gebaut und tollen Schmuck aus Holz. Unsere Schmiedin Helena hat das Schmiedehandwerk vorgestellt und auch beim Modellieren mit Ton konnte sich ausprobiert werden.




Werkhaus Potsdam beim WhatsArt Festival


Auch in diesem Jahr waren wir als Werkhaus mit unseren Upcycling/DIY Workshops wieder bei WhatsArt dabei. Hier konnten Kinder und Jugendlichen in der ersten Sommerferienwoche wieder an unterschiedlichen Workshops auf dem Gelände der Schiffbauergasse teilnehmen. Wir haben Tischtenniskellen selbst gebaut und Kleidung up-gecycelt in kreative neue Shirts, Beutel und kleine Taschen. Es sind wunderbare neue Teile entstanden.




Werkhaus Potsdam - Pflanzfliesenworkshop in den Sommerferien


In dieser Ferienwoche haben wir ein grüne Hauswand aus Pflanzfliesen gestaltet.

Zusammen mit den Kindern haben wir Blumentopffliesen getöpfert und diese mit eigenen Mustern oder Reliefs verziert. Die fertigen Fliesen haben wir an der Werkhauswand befestigt und mit Kräutern bepflanzt. Ein tolles Ergebnis!




Werkhaus Potsdam - Zirkuswoche in den Sommerferien


Unsere Zirkuswoche war doch wieder ein Spaß:-) In unseren diversen Bewegungs – und Kreativworkshops haben wir zusammen mit den Kindern & Jugendlichen ein tolles Programm zusammen gestellt. Sie haben sich in Akrobatik, Jonglage, Zauberei und Clownerie ausprobiert und erste handwerklich Erfahrungen im Werkhaus gesammelt.

Es sind tolle farbenfrohe, kreative Zirkusutensilien entstanden, welche wir in einer Abschlussaufführung den Eltern präsentieren konnten.




Werkhaus Potsdam - „Welt der Gefühle“ - Workshopwoche in den Sommerferien


In dieser Ferienwoche erkundeten die Kinder gemeinsam die Welt der Gefühle. Wir erforschten die verschiedenen Gefühle (Freude, Wut, Angst und Stolz) über unterschiedliche Methoden: körperlich über Stimme, Körperhaltung und Mimik, künstlerisch über verschiedene Kreativmethoden und inhaltlich über Gespräche und verbalen Austausch. So gestalteten z.B. die teilnehmenden Kinder (Gefühls-)Landkarten, die verschiedene Gefühle visualisieren, Zusammenhänge darstellen und eine spielerische Reise durch bereits durchlebte Emotionen und Gefühle ermöglicht.