Lernen für die Zukunft: Bildungsfahrt nach Italien 26.09.-02.10. 2019


#ErasmusPlus

#Erwachsenenbildung


Im Zeitraum von 26.09. bis zum 02.10. 2019 hat eine Gruppe von 15 MitarbeiterInnen des Vereins Inwole eine gemeinsame Bildungsfahrt nach Italien gemacht, wobei uns unsere Reise dieses Mal nach nordwestliche Region Piemonte führte. Es war eine zweite siebentägige Lernmobilität im Rahmen vom Erasmus+ Erwachsenenbildungsprogramm und in Zusammenarbeit mit unserer Partnergruppen Italia che Cambia und ImWandel aus Berlin.


Unsere MitarbeiterInnen hatten die Gelegenheit, sowohl das Netzwerk Italia che Cambia und seine Arbeit mit digitalen Medien, als auch verschiedene, vielfältige lokale Projekte, Initiativen und Gruppen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Turin, Mailand, Biella und Ivrea kennenzulernen und von konkreten Beispielen ihrer Arbeit und Ansätze sich inspirieren zu lassen.

Im Laufe mehrerer Workshops setzte sich man mit verschiedenen Herausforderungen im Bereich der BNE auseinander, lernte neue Konzepte, Lehrmethoden und Bildungswerkzeuge kennen und reflektierte gemeinsam eigene Arbeitsmodelle, Bildungsansätze und Fokusse.

Unser Ziel, fachliche, pädagogische, soziale und interkulturelle Kompetenzen unserer MitarbeiterInnen zu verbessern haben wir völlig erreicht. Und da auch das Wetter mitspielte, hat man den Eindruck gehabt, man befindet sich doch im Urlaub.


Und die nächste Bildungsfahrt steht schon vor der Tür…



Foto: Sandra Wildemann, Piemonte che Cambia, Petar Atanackovic



Medienberichte über unsere Bildungsfahrt nach Italien:

Über unsere Bildungsfahrt nach Italien haben mehrere Medien berichtet: in einer lokalen Zeitung in Biella ist ein Artikel erschienen und man findet einen Artikel auf der Webseite der Italia che Cambia. Außerdem hat Freies Radio Potsdam – Frrapo! – eine einstündige Sendung am 21.10.2019 diesem Thema gewidmet.

Artikel auf der Webseite von Italia che Cambia:

http://piemonte.checambia.org/articolo/imparare-per-futuro-nel-piemonte-che-cambia



























Inwole e.V.

Unser Verein stellt einen Ort, an dem interessierte Menschen, politische Initiativen und Projektgruppen ihre Ideen, Konzepte und Aktionen umsetzen können. Wir bieten Möglichkeiten für das Engagement all derjenigen, die gemeinsam emanzipatorische, solidarische, demokratische und nachhaltige Projekte organisieren wollen. Dabei verbinden wir die Lebensbereiche Arbeit, Bildung, Kultur, Soziales und politisches Engagement.

Kontakt

Büro: 0331 / 70 47 66 80

Werkhaus: 0331 / 70 47 66 79 (bitte unseren AB nutzen)

Verein: info[ät]foerderverein-inwole.de
Werkhaus: info[ät]werkhaus-potsdam.de
Bildungsstätte: buchung[ät]projekthaus-potsdam.de

Impressum

Datenschutz

  • Facebook
  • Twitter