Inwole e.V.

Unser Verein stellt einen Ort, an dem interessierte Menschen, politische Initiativen und Projektgruppen ihre Ideen, Konzepte und Aktionen umsetzen können. Wir bieten Möglichkeiten für das Engagement all derjenigen, die gemeinsam emanzipatorische, solidarische, demokratische und nachhaltige Projekte organisieren wollen. Dabei verbinden wir die Lebensbereiche Arbeit, Bildung, Kultur, soziales und politisches Engagement.

Kontakt

Büro: 0331 / 70 47 66 80

Werkhaus: 0331 / 70 47 66 79 (bitte unseren AB nutzen)

Verein: info[ät]foerderverein-inwole.de
Werkhaus: info[ät]werkhaus-potsdam.de
Bildungsstätte: buchung[ät]projekthaus-potsdam.de

Impressum

Datenschutz

  • Facebook
  • Twitter

Aktuelle Kurse und Workshops


Um sich für unsere Kurse und Workshops anzumelden, bitten wir euch mit den jeweiligen Fachanleiter*innen Kontakt zu nehmen und das hier herunterladbare Anmeldeformular auszufüllen und den Kursleiter*innen zurück zu schicken!
 

Kursübersicht (Stand April 2019) 
zum Herunterladen...


Die folgende Tabelle könnt ihr beim Anklicken herunterladen, sie dient zur Übersicht über unsere Werkstattangebote.

 

"SELBSTERMÄCHTIGUNG"
Kostenlose Kurse und Workshops für Frauen und Mädchen

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


Unter dem Motto „Selbstermächtigung“ bieten wir kostenlose Kurse und Workshops im kreativen und handwerklichen Bereich für Frauen und Mädchen an. 

Mit diesem Projekt möchten wir vorrangig Frauen und Mädchen in besonderen Lebenssituationen ansprechen: alleinerziehende Frauen und deren Kinder, Migrantinnen sowie geflüchtete Frauen und Mädchen, (Langzeit-) Arbeitslose, Frauen mit Behinderungen und / oder psychischen Beeinträchtigungen sowie Seniorinnen.

Die Angebote sind Einführungskurse und Schnupper-Workshops und als Einladung zu verstehen, um sich in diversen Bereichen auszuprobieren und unsere Einrichtung, das Werkhaus Potsdam kennenzulernen.
Neben der Vermittlung und dem Erlernen von fachlichen Kompetenzen geht es auch darum in Kontakt mit anderen Teilnehmerinnen und Werkstattnutzerinnen zu kommen, sich zu begegnen und auszutauschen.

 

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihre Teilnahme!
Das Werkhaus-Koordinationsteam

Das Projekt wird von der Stiftung "Aktion Mensch" gefördert.

Unbenannt.PNG
Mehr Informationen über die jeweiligen Workshops erhalten Sie beim Klicken auf das Bild
________________________________________________
________________________________________________
________________________________________________
 
"TON-ART" Keramik zum Entspannen (FLYER)

Wann: Mittwoch 16:30-18:30 h
Format: Kursmodul von 8 Std. (4 Termine à 2 Std.). Einstieg jederzeit möglich; fortlaufendes Angebot
Wer: Erwachsene, max. 6 Personen
Kosten: 125 EUR pro Person (zzgl. Material- und Brennkosten)
Anmeldung: per Email unter "contact[AT]joannawroblewska.com"

Joanna Wróblewska lädt ein, durch kreative Arbeit mit Ton, Abstand von stressiger Alltagsroutine zu nehmen. Die bildende Künstlerin und Kunstpädagogin mit internationaler Erfahrung, ist davon überzeugt: bei der Herstellung von Keramik ist der Moment der Gegenwart das wichtigste. Der Kontakt mit Ton fördert die Konzentration, innere Entspannung und verlangsamt die Gedanken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

„Ton-Art“ ist kein Keramikkurs, in welchem die Vermittlung von Fachtechniken im Mittelpunkt steht. Vielmehr soll viel Freiraum Platz für Kreativität, Inspiration und persönliche Bedeutung der hergestellten Objekte bieten. Die Teilnehmenden sollen Talente und Neigungen sowie eigene Stärken durch praktisches Tun (wieder) entdecken können. Es ist stets zufriedenstellend mit eigenen Händen Tonobjekte herzustellen. Es stärkt das Selbstbewusstsein und Vertrauen in eigenen Fähigkeiten. Die Selbstfindung wird dabei durch die Handarbeit unterstützt und umgekehrt. Formen entstehen nicht nur aus dem rationalen Denken, sondern aus dem tiefsten Bedürfnis des Herzens.


Ziele
- Erlernen grundlegender Informationen zum Formen von Ton
- Erkennen von persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben durch künstlerisches Arbeiten mit Ton
- Entspannung und Meditation durch das Üben einer der magischsten Kunsttechniken; Keramik

Dieser Kurs ist für dich falls Du:
- dich entspannen, Spaß haben und experimentieren möchtest
- grundlegende Informationen über Ton erhalten möchtest
- daran interessiert bist, den künstlerischen Prozess zu entdecken 
- gern besondere Kunstwerke machst 

Über Joanna Wróblewska:
Sie ist Doktorin in bildender Kunst und war über 10 Jahre in der Hochschulbildung tätig. Zur Zeit  studiert sie Expressive Arts Therapy in Berlin und an der European Graduate School in der Schweiz. Davor hat sie zahlreiche Kunstkurse geleitet. Nun möchte ich sie ihre Angebote mit kunst-therapeutischen Techniken bereichern. Seit über einem Jahr lebt sie in Potsdam und möchte ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen. Sie arbeitet regelmäßig im Werkhaus Potsdam, dem Ort wo sie Kurse anbieten möchte.

Wenn Sie mehr von Joanna's Arbeiten sehen oder etwas über ihre beruflichen Erfahrungen erfahren möchten, schauen Sie sich ihre Internetseite an: www.joannawroblewska.com

________________________________________________
 
Drechselkurs

Wann: mittwochs 15:30-18:30 Uhr. 12-stündiger Kurs, fortlaufend
TN-Zahl: max. 3 Personen
Kosten: 150 EUR Vollpreis, 135 EUR ermäßigt
Wo: im Werkhaus (R.Breitscheid-Str. 164, 14482 Potsdam)
Anfrage und Anmeldung: Eberhard Kreitmeyer, 0160 6658523, ekreitmeyer[at]hotmail.com

An alle Interessierten freut sich Eberhard Kreitmeyer seine Begeisterung und langjährige Erfahrung im Drechselhandwerk weitergeben zu dürfen. Vorsicht: das Ansteckungsrisiko ist groß!

Eberhard ist ausgebildeter Tischler, Lehrer und ehemaliger Schulleiter im „Ruhe“- Stand. Im Gottfried-Keller-Gymnasium hat er eine Schülerfirma gegründet, die sich auf die Holzbearbeitung und besonders auf das Drechseln spezialisiert hat.

Egal ob Lang- oder Querholzdrechseln, Eberhard möchte euch eine Menge beibringen. Dafür Verfügt er über Fachkompetenzen sowie Kurserfahrung!
Wer nicht drechseln, aber die Holzwerkstatt benutzen möchte, ist ebenfalls willkommen und wird von Eberhard in seinem Projekt unterstützt.

Wir bitten um Voranmeldung!

Mehr Infos zu dem Kurs HIER

 

________________________________________________
 
Grundkurs "Holzbearbeitung"

Wann: donnerstags 18-20 Uhr, 6 Module à 2 Std., fortlaufend
TN-Zahl: max. 4 Personen
Kosten: 230 EUR (exkl. Material / Holz)
Wo: im Werkhaus (R.Breitscheid-Str. 164, 14482 Potsdam)

Anfrage und Anmeldung
::

Sebastian Gerds, 017664750885, sebastian.gerds[at]gmx.de 
 

Der erfahrene Möbeltischler Sebastian Gerds bietet einen

Holz-Handwerkkurs für alle Menschen an, die aus diesem tollen

und warmen Werkstoff etwas (zum Beispiel ein eigenes kleines Möbelstück) selbst herstellen und ihre Grundkenntnisse der Holzbearbeitung und -Oberflächebehandlung erweitern möchten.

Vom Grobzuschnitt bis zum Finish soll weitestgehend ohne Benutzung von Maschinen gearbeitet werden. Das fördert insgesamt die eigene
Konzentration, die Erfahrung im Umgang mit der eigenen Kraft,  Geschicklichkeit und Präzision.
 

Mehr Informationen erhältst Du in der Projektbeschreibung: PDF und auf unserer Internetseite HIER

________________________________________________
 
offene Keramikgruppe:
"CONCLAY" – Bildhauerisch Töpfern – CONtemporaryCLAY (Flyer HIER)

Wann: donnerstags 16-21 Uhr
TN-Zahl: bis zu 6-7 Personen
Kosten: - aktuelle Werkstatt-Nutzungsgebühren: 5 EUR/h Vollpreis, 3,50 EUR/h ermäßigt
              - 20-Stunden-Karte: 85,00 EUR Vollpreis, 58,50 EUR ermäßigt
              - Schnuppertermin von 2 Stunden kostenlos (exkl. Tonmasse und Brennkosten)
Anfrage und Anmeldung:
                - Anmeldung nicht zwingend erforderlich aber gern gesehen
                - "Brunolupo" (Andreas), 01577 2977174, 

                    andreas[at]brunolupo.de oder "keramik[at]werkhaus-potsdam.de"

Jeden Donnerstag 16-21 Uhr bietet der Potsdamer Künstler "BRUNOLUPO" eine offene Keramikgruppe (kein Kurs!) in der Töpferwerkstatt des Werkhauses Potsdam an.

Ziel ist eine eigene Handschrift zu entwickeln. Das geschieht beim Umsetzen von eigenen Ideen oder gesetzter Themen unter Beratung und Hilfe des Künstlers. Körperteile, Köpfe Figuren, Objekte, Skulpturen abstrakte Kompositionen etc. sind denkbar. Bestimmte Themen werden nicht gesetzt. Alles ist möglich. Aschenbecher und Klingelschilder sind eher nicht das Ziel jedoch als Startpunkt gern gesehen. Vorkenntnisse und Erfahrungen sind nicht notwendig. Unerfahrene Teilnehmer*innen werden betreut. Die Arbeiten werden gemeinsam besprochen. 

Bei diesem Angebot geht es nicht nur um die Vermittlung von Techniken oder um die Auseinandersetzung mit den Themen, sondern auch um das gemeinsame Erlebnis, um Austausch und Geselligkeit. Zeit für Kreativität und nette Gespräche werden wir haben: um entspannt arbeiten zu können, steht uns die Werkstatt 5 Stunden pro Termin zur Verfügung.

________________________________________________

Longboard - Selbstbaukurse

Wann: donnerstags zwischen 15-20 Uhr nach Absprache, fortlaufend
TN-Zahl: max. 2 Personen gleichzeitig
Anfrage und Anmeldung: Florent Vivier, 0331 / 70476679, "holz[at]werkhaus-potsdam.de"


Wir bieten Longboard-Bauworkshops in erster Linie für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 J. an, aber gern für jede interessierte Person.

Mehr Infos auf unserer alten Homepage HIER

 

________________________________________________
 
Stadtsafari und Kiezerkundung - Kostenlose Rallye durch Potsdam

  Was: 3-monatiger Kurs
  Wann: 21. August bis 20.11.2019. Jeden Mittwoch 16:00-18:30 Uhr
  Wer: Alle zwischen 12-16 Jahren, 15 Plätze
  Wo: Treffen vor der Stadtbibliothek
  Kosten: Das Angebot ist kostenlos!

  Anmeldung: bis zum 14.08.2019 unter "stadtsafari[at]moritz-modell.de"

Die Reise bestimmen wir zusammen!
Wir erkunden Straßen und Kieze, nehmen uns Zeit den urbanen Raum mit allen Sinne zu erfassen, um besser zu verstehen, was er mit uns macht. Um unsere Stadt bewusster und mit neuen Perspektiven wahrzunehmen greifen wir auf coole Tools, Methoden und Praktiken zurück. Mit Hilfe z.B. von urban sketching, street-art und Fotografie entdecken wir die Stadt neu. Unsere Entdeckungen setzen wir anschließend im Projekthaus gestalterisch mit analogen und digitalen Medien um.

Upycling spielt auch eine große Rolle in diesem Projekt. Aus Müll, den wir auf unseren Straßen finden, bauen wir Kunstobjekte und diverse Gegenstände.

Unsere Arbeiten werden auf unseren gemeinsamen Instagramm Account unter #Stadtsafari_2019 geteilt. 
#Streetart #UrbanSketching #Fotografie, #Upcycling #Animation #Apps #Instagram

Werde Stadtendecker/-in, mach mit!

Ich bin Moritz Modell, Grafiker und Medienpädagoge, und freue auf dieses kreative Projekt mit euch!

Hier geht es zum Flyer

 

Das Projekt wird im Rahmen vom Bundesprogramm „Kultur macht stark“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

ResizedImage317316-Bild-Stadtsafari-2.jp